Mayer, Alexander G. (1995):
Prävention: Definition, Entwicklung, Organisation,
1. Aufl., Regensburg: Roderer, 1995 (Theorie und Forschung,
Bd. 320; Psychologie, Bd. 111) (ISBN 3-89073 758 7),
88 Seiten, Paperback.


Management Summary
In der aktuellen gesundheitspolitischen Diskussion wird stets darauf verwiesen, dass Problemlösungen für die Kostenexplosion im Gesundheitswesen gefunden werden müssen. Aus diesem akuten Grund und im Interesse der Betroffenen stellt sich deshalb verstärkt die berechtigte Frage, ob es realisierbar und praktikabel ist, den potentiellen Patienten die Belastungen zukünftiger Krankheiten zu ersparen und gleichzeitig die Kosten im Gesund­heitssystem der BRD zu reduzieren.
Als Mittel zur Erreichung dieser Ziele bietet Prävention jedoch bereits seit längerer Zeit hilfreich ihre Dienste an. Obgleich mit diesem Begriff in der Regel nicht einmal ein begriff­lich fixierter Sachverhalt beschrieben wird, ist Prävention aus aktuellem Anlass sogar zum Leitgedanken der heutigen Zeit geworden. Ziel dieses Buches ist es, den vorbeugenden Teil des Gesundheitswesens unter die Lupe zu nehmen, die komplexe Problematik verständlicher zu machen und sämtliche für dieses Thema relevanten Informationen hervorzuheben.
Umfassend dargestellt werden in diesem Zusammenhang sowohl sich gegenseitig ergänzende als sich auch ausschließende Definitionen für den Begriff „Prävention“. Ausführlich erörtert und mit einer Vielzahl von Beispielen ergänzt werden des Weiteren die zahlreichen Teilbereiche der Prävention. Zur Abrundung der Thematik gestattet ein geschichtlicher Rückblick aufschlussreiche Blickwinkel auf die Evolution der Prävention. Abgeschlossen wird das Buch mit der Deskription des vollständigen Präventionssystems der BRD.


Fenster schliessen